Dos and Don’ts nach einem Fadenlifting

Die Hautalterung, Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung und ein ungesunder Lebensstil führen dazu, dass die Festigkeit des Bindegewebes nachlässt sowie Falten und Linien auf der Haut entstehen. Die ästhetische Medizin hat mit dem Silhouette Soft-Fadenlifting eine effektive und gleichzeitig risikoarme Methode entwickelt, um diesem natürlichen Prozess entgegenzuwirken. Da es sich dabei um eine Form der Gesichtsstraffung ohne Skalpell handelt, fällt die Nachsorge und Heilungsdauer geringer aus als bei einem klassischen Facelift. Es ist jedoch auch nach einem Fadenlifting wichtig, entsprechende Empfehlungen nach der Behandlung einzuhalten, um den Heilungsprozess zu unterstützen und zu einem schönen und lang anhaltenden Ergebnis beizutragen.

Vorsorge ist (fast) so wichtig wie Nachsorge

Eine gewissenhafte Nachsorge ist bei einem Fadenlifting zwar essenziell, doch sollte die Vorbereitung auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Beide Aspekte bespricht Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen in einem Beratungsgespräch, damit Sie optimal auf die Behandlung vorbereitet sind.

Die Vorsorge bei einem Fadenlifting gestaltet sich als relativ einfach. Informieren Sie Ihren Arzt über die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten und anderen Präparaten, die Sie aktuell zu sich nehmen. Diese müssen Sie gegebenenfalls absetzen. Für eine möglichst schmerzarme Behandlung ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt über akute Infektionen oder kürzlich erfolgte Zahnoperationen informieren. Alkohol und Nikotin sind unmittelbar vor einem Fadenlifting tabu.

Fadenlifting: der Tag danach

Viele Patienten empfinden es als sehr vorteilhaft, dass sie relativ kurz nach demFadenlifting mit Silhouette Soft wieder gesellschaftsfähig sind. Sie müssen somit keine lange Ausfallzeit befürchten – viele Patienten können bereits am nächsten Tag wieder arbeiten. Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass es in den ersten Tagen zu leichten Schwellungen, Rötungen und Blutergüssen kommen kann. Diese Beschwerden sind jedoch völlig normal und verschwinden nach einigen Tagen wieder.

Um das Abheilen zu unterstützen, empfehlen sich vor allem am Tag der Behandlung sowie am Folgetag folgende Maßnahmen:

  • kühlen Sie Ihr Gesicht nach Absprache mit Ihrem Arzt
  • versuchen Sie das Gesicht so wenig und so sanft wie möglich zu berühren
  • Sport, starkes Schwitzen, Sauna, Sonne und Solarium sollten Sie mindestens 10 Tage meiden
  • schlafen Sie vorzugsweise auf dem Rücken und legen Sie den Kopf hoch
  • seien Sie bei der Reinigung und Pflege Ihres Gesichts vorsichtig
  • verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsprodukte
  • vermeiden Sie extreme Gesichtsbewegungen beim Lachen, Kauen, Gähnen und Sprechen
  • tragen Sie kein Make-up oder Pflegeprodukte auf

Die erste Woche nach dem Fadenlifting

Wenn weiterhin Rötungen, Schwellungen und Blutergüsse bestehen, können Sie das Gesicht weiterhin vorsichtig kühlen. Achten Sie in den ersten fünf bis sieben Tagen nach der Behandlung darauf, dass Sie die behandelten Stellen keinem starken Druck aussetzen oder sie massieren. Vermeiden Sie weiterhin übertriebene Gesichtsbewegungen, eine natürliche Mimik ist selbstverständlich kein Problem und sogar erwünscht. Das Gesicht kann sich so nämlich individuell formen und kleine Unregelmäßigkeiten werden ausgeglichen.

In Ausnahmefällen kann es bei Patienten zu Schmerzen kommen; diese können mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln gelindert werden. Schützen Sie sich vor starker UV-Strahlung und geben Sie Ihrem Körper ausreichend Zeit, sich in Ruhe zu erholen. Die meisten Patienten können nach 7-10 Tagen bereits wieder mit Sport anfangen, doch auch hier gilt: Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers. Bei Unsicherheiten empfiehlt es sich immer, mit seinem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten.

Woche für Woche zu einer schöneren Haut

Ihre Haut sollte sich mittlerweile beruhigt haben und die verjüngende Wirkung des Fadenliftings kann sich bereits in voller Pracht zeigen. Zwei Wochen nach der Behandlung können Sie auch wieder Besuche im Kosmetikstudio wahrnehmen. Nach drei Wochen sind die Silhouette Soft-Fäden so stabil in Ihrer Haut verankert, dass Sie auch anstrengende Sportarten wieder ohne Probleme durchführen können.

Die Silhouette Soft-Fäden sind vollständig resorbierbar und werden vom Körper mit der Zeit abgebaut. Damit der verjüngende Effekt des Fadenliftings möglichst lange anhält, sollten Sie vor allem in den ersten vier Wochen nach der Behandlung auf Folgendes achten:

  • verzichten Sie weiterhin auf Sonnenbäder, Sauna und Solarium
  • verwenden Sie Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • keine kosmetischen Gesichtsbehandlungen und Massagen für zwei bis drei Wochen
  • seien Sie bei der Haar- und Gesichtspflege vorsichtig

  • keine Kontaktsportarten für drei Wochen

vermeiden Sie Zahnarzttermine für mindestens 14 Tage nach dem Fadenlifting

Gönnen Sie Ihrer Haut eine Verschnaufpause

Das Fadenlifting mit Silhouette Soft gilt als risiko- und schmerzarme, schonende und natürliche Methode zur Faltenreduktion und Verbesserung der Hautqualität. Sobald sich die Fäden vollständig aufgelöst haben, können die Silhouette Soft-Fäden erneut unter die Haut platziert werden. Eine Auffrischungsbehandlung ist somit problemlos möglich.

Viele Patienten wünschen sich zusätzlich zum Fadenlifting eine weitere ästhetische Behandlung für das perfekte Finish, doch sollte dabei nichts überstürzt werden. Prinzipiell spricht nichts gegen eine Kombi-Behandlung mit Fillern wie Ellansé, jedoch ist es wichtig, dass Ihre Haut zwischen den einzelnen Behandlungen ausreichend Zeit hat, sich zu erholen. Behandlungen im selben Bereich in nur einer Sitzung gehören somit zu den größten Don’ts nach einem Fadenlifting.

Indikation:

Der von der EU zugelassene Verwendungszweck lautet: Silhouette Soft ist ein resorbierbares steriles implantierbares Einweggerät,

Indikation:

Der von der EU zugelassene Verwendungszweck lautet: Silhouette Soft ist ein resorbierbares steriles implantierbares Einweggerät, das bei erwachsenen Patienten zur Gesichts- und Halsrekonstruktion bei der Behandlung von morphologischer Assymetrie und Ptosis im Gesicht verwendet werden soll, einschließlich, unter anderem:

Die Auswirkungen von Gesichts-Ptosis oder Paralyse (z.B. Bells Paralyse, gutartige oder bösartige Tumoren, iatrogene Verletzung, Varicella-Zoster-Virus-assoziierte Gesichtsparalyse, Trauma und angeborene Paralyse), morphologische Assymetrie (z.B. angeborene Anomalien, Trauma des Gesichts oder des Kiefergelenks).

WICHTIGE SICHERHEITSBETRACHTUNGEN

Wie bei allen Behandlungen dieser Art besteht die Möglichkeit von Nebenwirkungen, aber diese treten nicht bei jedem auf.

Diese Nebenwirkungen schließen unter anderem Infektion, Entzündungsreaktionen (Rötung, Schwellung, Hautausschlag, Ödeme, Erytheme, Knötchen usw.), Schmerzen (die vorübergehend oder anhaltend sein können), vorübergehende Hämatom oder Prellungen ein. Eine vollständige Liste finden Sie in den Gebrauchsanweisungen.

Jede Nebenwirkung muss sofort gemeldet werden. Bitten wenden Sie sich an das lokale Sinclair-Teammitglied oder autorisierten Silhouette-Großhändler. Oder schicken Sie die Details an Sinclair unter: quality@sinclairpharma.com

Eine vollständige Liste von Kontraindikationen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen für dieses Produkt finden Sie unter https://www.sinclairpharma.com/eifu Hier finden Sie auch die Gebrauchsanweisungen.